Rundum schön am schönsten Tag

geschätze Lesedauer:1 Minute, 44 Sekunden

Hochzeit 2019: die neuesten Trends und Beautytipps

(djd). Jede Braut ist schön – dafür sorgt allein schon das glückliche Lächeln an diesem besonderen Tag. Aber natürlich lässt sich dem strahlenden Auftritt mit dem richtigen Kleid, einem gelungenen Make-up, umwerfendem Schmuck und einem seidig schimmernden Teint noch die Krone aufsetzen. Umso wichtiger ist es für alle, die sich in diesem Jahr trauen wollen, sich über die neuesten Styles zu informieren und sich rechtzeitig um die Schönheitspflege zu kümmern.

Edles Dress und Metallic-Make-up

In Sachen Brautkleid hat Herzogin Meghan letztes Jahr mit ihrem schlichten, edlen Dress einen Trend gesetzt, der weiter anhält. Als Gegenpol dazu sind aber auch üppigere Prinzessinnen- und Bohokleider wieder im Kommen. Die Farben reichen von klassischem Weiß über Creme bis hin zu Gold-, Silber- und Rosétönen. Letztere finden sich dann auch im Make-up wieder: Metallic-Look ist angesagt, es darf glänzen und glitzern. Dazu harmonieren zarte Pastelltöne auf den Lippen und Wangen. Mit Highlighter werden schimmernde Akzente auf Nasenrücken, Wangenknochen, Kinn und unter die ausdrucksvoll betonten Augenbrauen gesetzt. Dennoch sollte der Look natürlich sein – Voraussetzung fürs perfekte Make-up ist daher eine makellose Haut.

Glattere Haut mit Kollagen

Dabei spielt vor allem das Strukturprotein Kollagen eine entscheidende Rolle, das für ein straffes und ebenmäßiges Hautbild verantwortlich ist. Ab dem 25. Lebensjahr jedoch bildet der Körper immer weniger Kollagen und so entstehen mit der Zeit Fältchen und schlaffe Stellen. Daher bereiten viele Bräute die Haut gezielt von innen auf den großen Tag vor, zum Beispiel mit Kollagen-Peptiden. „Der beispielsweise in Elasten-Trinkampullen enthaltene [HC]-Kollagen-Komplex weist eine hohe Übereinstimmung mit dem natürlichen Kollagen des Menschen auf“, erklärt die Mikrobiologin Dr. Dorit Lubitz. Dadurch seien sie effektiver und gut verträglich. Mehr dazu gibt es unter www.elasten.de. „Die Kollagen-Peptide stimulieren nachhaltig die Hautzellen, sogenannte Fibroblasten, wieder mehr körpereigenes Kollagen und Hyaluron zu produzieren“, so die Expertin weiter. Studien haben gezeigt, dass schon eine vierwöchige Einnahme die Hautfeuchtigkeit verbessern und die Falten reduzieren kann.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.