Kfz-Autoversicherung: Wann sich ein Wechsel lohnt

geschätze Lesedauer:2 Minuten, 11 Sekunden

Am 30. November ist Stichtag für den Wechsel der Kfz-Versicherung. Ob und wann sich ein Wechsel lohnt, hängt von den Konditionen der Police und den Zusatzleistungen der Anbieter ab. Auch der Zustand des Fahrzeugs spielt eine Rolle.

Wechsel zum Ende des Versicherungsjahres

Ein Wechsel der Kfz-Versicherung ist grundsätzlich das ganze Jahr über möglich. Besonders lohnenswert ist der Blick auf andere Anbieter zum Ende des Versicherungsjahres. Vor dem Stichtag Ende November locken die Versicherer mit günstigen Angeboten und besonders attraktiven Konditionen. Wer sich länger bindet, kann oft zusätzlich sparen.

Wer einen Wechsel plant, sollte seinem bisherigen Anbieter zunächst die Konkurrenzangebote vorlegen. Oftmals können die Gebühren dadurch heruntergehandelt werden, ohne dass ein Wechsel notwendig wird. Falls es zum Wechsel kommt: Vergleichsbeitrag bestimmen. Die Grundgebühren sind oftmals im Kleingedruckten versteckt, bei einem Wechsel sollten sie jedoch immer in Betracht gezogen werden.
Ob sich ein Wechsel lohnt, hängt also in erster Linie von den Kosten ab. Eine günstigere Police bedeutet allerdings nicht automatisch auch gute Leistungen. So werden niedrige Gebühren häufig durch ungünstige Regelungen bezüglich des Schadensfreiheitsrabatts oder hohe Abschlusskosten ausgeglichen.

Prämienerhöhung und Schadensfall

Ein Wechsel der Kfz-Versicherung empfiehlt sich auch bei einer Prämienerhöhung. Hebt der bisheriger Versicherer die Preise an, besteht das Recht zur außerordentlichen Kündigung – allerdings nur, wenn die Leistungen nicht in ähnlichem Umfang erweitert werden.
Auch bei einem Schadensfall ist ein Wechsel mitunter sinnvoll. Wer frühzeitig den Anbieter wechselt, erspart sich teure Rückstufungen und eine Erhöhung der Versicherungsgebühren. Allerdings hängt dies immer von Fall zu Fall und Anbieter zu Anbieter ab.
Bei einem Fahrzeugwechsel kann die Versicherung ohne Kündigungsfrist gewechselt werden. Ob sich das lohnt, hängt unter anderem vom Zustand des neuen Wagens und den Angeboten anderer Versicherer ob. Ein Vergleich gibt einen Überblick über die einzelnen Offerten und deren Vor- und Nachteile.

Wechsel nach Vergleich

Auf Plattformen wie Verivox lassen sich die verschiedenen Anbieter und Tarife schnell und unkompliziert vergleichen. Ob ein Wechsel der Kfz-Police sinnvoll ist, zeigt der Blick auf die Konkurrenz. Durch Online-Vergleiche oder einen Blick ins Branchenbuch, können die Preise, aber auch Service-Leistungen und andere Details schnell ermittelt und verglichen werden. Vergleichsportale sind auch sinnvoll, um den idealen Zeitpunkt für den Wechsel zu bestimmen. So sind zum Beispiel zum Frühlingsbeginn oder Ende November immer wieder günstige Angebote verfügbar.
Tipp: der alte Versicherungsvertrag sollte erst gekündigt werden, wenn die neue Police abgeschlossen ist. Ohne gültige Versicherung kann ein Unfall schnell ein kostspieliges Vergnügen werden.

Bild: pixabay.com

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.