Kleiner Reiseführer Kuşadası

geschätze Lesedauer:2 Minuten, 30 Sekunden

Die an der türkischen Ägäisküste gelegene Stadt Kusadasi gilt als einer der beliebtesten Ferienorte des Landes. An den kilometerlangen, flach ins Meer abfallenden Sandstränden kann Bade- und Wassersportvergnügen genossen werden. Oder entdecken Sie in der osmanisch geprägten Altstadt von Kusadasi das typisch orientalische Flair. Zusammen mit Einheimischen machen Sie in der Barstreet die Nacht zum Tag.

Kusadasi und das Meer

Die Anreise nach Kusadasi erfolgt in der Regel über den Adnan Menderes Airport Izmir. Von dort erfolgt die Weiterfahrt zum Urlaubsziel per Zug, Bus oder Taxi.

Einen Urlaub in Kusadasi können Sie äußerst vielgestaltig und entsprechend Ihrer persönlichen Vorlieben gestalten. Dabei sollte der Badespaß im warmen und klaren Wasser der Ägäis nicht zu kurz kommen, zumal die Küste mit dem Ladies Beach und dem Tusanstrand zwei traumhafte Strände zum Relaxen und Schwimmen bietet. Windsurfer und Taucher sollten hier ebenfalls auf ihre Kosten kommen.

In unmittelbarer Nähe des kleineren Stadtbadestrands befinden sich die zahlreiche Liegeplätze bietende modern angelegte Marina. Nicht weit davon ist der Hafen für Kreuzfahrtschiffe. Bei einem Bummel auf der Hafenpromenade laden zahlreiche Restaurants und Cafés zum Verweilen ein.

Über einen Damm können Sie die vor der Küste liegende Insel Guvercinada, die auch als Taubebeninsel bekannt ist, erreichen. Dort erwartet Sie eine genuesische Festung aus dem fünfzehnten Jahrhundert, bei Bedarf ein recht leckeres Fischgericht und auf alle Fälle ein herrlicher Ausblick auf die Bucht von Kusadasi – bis hinüber zur Insel Samos. Letztere ist bequem auch per Ausflugsboot zu erreichen.

Kusadasi als Pforte zur Kultur der Antike

Kusadasi lädt mit seinem Altstadtensemble, einem Basar und seiner touristisch gefärbten Infrastruktur vor allem zum Spazierengehen und Shoppen ein. Darüber hinaus bietet es den interessierten Urlaubsgästen die Chance, per Mietwagen oder bei einer der zahlreich angebotenen Exkursionen die kulturhistorisch bedeutende Umgebung der Stadt zu erkunden. So kann mit dem etwa nur 20 Kilometer entfernten, zum UNESCO-Weltkulturerbe zählenden Ephesos eine der ältesten und bedeutendsten Städte Kleinasiens erkundet werden. Neben dem berühmten Tempel der Artemis erwarten Sie dort zahlreiche Ausgrabungen von unterschiedlich gut erhaltenen Bauwerken, die als Zeitzeugen von der antiken Baukunst berichten.

Ein weiteres beliebtes Ausflugsziel ist das etwa 80 Kilometer von Kusadasi entfernt liegende Izmir. Die lebendige Handels- und Hafenstadt besitzt mit der Kordonbuyu eine attraktive, am Hafen entlang führende Flanier- und Shoppingmeile und im Stadtteil Alsancak eine bekannte Partymeile.

Weitere interessante Eindrücke vermitteln Ausflüge, die zur archäologischen Stätte des antiken Troja oder zu den Kalksinterterrassen von Pamukkale führen. Diese von kalkhaltigem Wasser erzeugten weißen Terrassen liegen vor der Kulisse der Ruinen von Hierapolis und bilden eine märchenhaft erscheinende unwirkliche Landschaft. Einige künstlich geschaffene Becken laden die sich hier sehr zahlreich versammelnden Touristen zum Baden ein.

So können Sie eine Reise in das sonnige und als Badeparadies bekannte Kusadasi bequem verbinden mit einem oder mehreren Abstechern zu den Wiegen unserer Zivilisation und einzigartigen Naturschönheiten.

Bild: pixabay.com

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.