Instagram: So funktioniert das Geld verdienen mit der Plattform

geschätze Lesedauer:2 Minuten, 25 Sekunden

Sie wollen Influencer werden und mit Instagram Geld verdienen? Dann ist es wichtig, die ersten Schritte richtig anzugehen. Wie diese aussehen, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Erfolgreich auf Instagram: Ein langfristiges Projekt

Zunächst einmal sollten Sie sich vor Augen führen, dass sich der Erfolg nicht über Nacht einstellt. Es handelt sich um einen langen Prozess, welcher entsprechend Zeit in Anspruch nimmt. Es ist also dringend davon abzuraten, den Job zu schmeißen, um Vollzeit im Social Media aktiv zu sein.

Es sollte schon ein originelles Konzept sein

Grundsätzlich können Sie willkürliche Beiträge posten und damit jede Menge Follower generieren. Doch wenn Sie einen Blick auf erfolgreiche Kanäle von Stars und Sternchen werfen, werden Sie feststellen, dass diese ausschließlich professionell aufgenommene Fotos hochladen, welche sich um ein bestimmtes Thema drehen. Und dabei geht es nicht unbedingt um die Themen, mit denen Sie sich besonders wohlfühlen. Wichtiger ist es ein Thema zu finden, welches eine möglichst große Zielgruppe anspricht. Hier bietet sich eine persönliche Checkliste an, welche Ihnen dabei behilflich ist, das richtige Konzept zu finden. Beantworten Sie sich dazu am besten folgende Fragen:

  • Möchte ich anonym bleiben oder strebe ich einen hohen Bekanntheitsgrad an?
  • Welche Themen machen mir persönlich besonders viel Freude?
  • Wie verhält es sich mit den Zielgruppen zu meinen Themen?
  • Sind diese überhaupt vorhanden beziehungsweise auf Instagram aktiv?
  • Möchte ich Produkte verkaufen? Und wenn ja, kann ich diese vielleicht selbst herstellen?
  • Handelt es sich um ein Thema mit Potenzial oder sind die User bereits „satt“?

Im Idealfall haben Sie nach diesen Überlegungen ein passendes Thema gefunden, welches noch nicht überlaufen ist. Ein Thema zu welchem es Produkte gibt, die Sie verkaufen können, da eine interessierte Zielgruppe definiert werden konnte.

Hinweis: Achten Sie darauf, dass noch kein großer Kanal Ihr Thema behandelt, damit Sie zwischen der Konkurrenz nicht untergehen

Grundsätzlich haben Sie die Wahl: Ein großes und interessantes Thema mit viel Konkurrenz. Zum Beispiel:

  • Reisen
  • Fitness
  • Beauty

oder doch lieber ein kleines Nischen-Thema mit Alleinstellungsmerkmal aber wenig Aussicht auf große Einnahmen.

Agenturen als Hilfestellung: Professionelle Unterstützung vom Fachmann

Es ist immer ratsam, eine der zahlreichen Anleitungen im Netz zu beherzigen, um die ersten Schritte zu gehen. Denn ein professioneller Account weist klare Strukturen und Wiedererkennungswerte auf. Wenn Sie sich unsicher sind, können Sie auch eine entsprechende Social Media Agentur beauftragen, welche Ihnen unter die Arme greift. Diese Agenturen sind dabei behilflich Reichweite zu generieren und die SEO-Anforderungen einzuhalten beziehungsweise diese zu optimieren.

Professioneller Auftritt von Anfang an

Starten Sie nicht einfach drauf los, indem Sie verwackelte Handy-Videos hochladen, deren negative oder ausbleibende Resonanzen Sie später bereuen würden. Hier lautet die Devise: Vorbereitung ist alles. Wenn Sie ohne Vorkenntnisse starten, um zu sehen was passiert oder was sich ergibt, haben Sie kaum eine Chance als Influencer auf Instagram erfolgreich zu werden.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.